EFRE Förderhinweis
Unser Vorhaben den Verkauf von Qualitätsprodukten aus dem Bayerischen Wald zu internationalisieren wurde mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

Klassische Crème Brûlée

Zutaten für 4 hitzebeständige Förmchen:

1 Vanilleschote

350 ml Schlagsahne

100 ml Vollmilch

4 Eigelb

40 g Zucker (nach Geschmack mehr oder weniger)

2 EL brauner Zucker zum Bestreuen

 

Zubereitung:

Den Backofen auf 130°C Umluft vorheizen. 

Die Vanillestange aufschneiden und das Mark mit einem Messer herauskratzen. 

Die Schlagsahne, Milch Vanillemark und -schote zusammen aufkochen und etwas abkühlen lassen. Das Eigelb mit dem Zucker in einer großen Schüssel mit einem Schneebesen verrühren (nicht schaumig schlagen!). Die heiße, aber nicht kochende Sahne-Milch-Mischung (sonst gerinnt das Eigelb) nach und nach unter die Eigelbmischung rühren. Die Vanilleschote entfernen und die Mischung in die vorbereiteten Förmchen füllen. Eine leere Auflaufform auf mittlerer Schiene in den Backofen schieben und die Förmchen hineinsetzen. Die Auflaufform mit kochendem Wasser füllen, bis die Förmchen etwa bis zur Hälfte im Wasser stehen. Die Mischung im Backofen ca. 45 Minuten stocken lassen. Die erkaltete Creme in den Förmchen zugedeckt am besten über Nacht im Kühlschrank auskühlen lassen. 

Kurz vor dem Anrichten die Creme mit dem braunen Zucker bestreuen und kurz bei höchster Stufe auf dem mittleren Einschub karamellisieren lassen.

 

Unser Tipp: Die Crème Brûlée nach dem Karamellisieren sofort servieren. Bei längerem Stehen wird die Karamellschicht weich.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.