EFRE Förderhinweis
Unser Vorhaben den Verkauf von Qualitätsprodukten aus dem Bayerischen Wald zu internationalisieren wurde mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

Kürbissuppe mit Garnelen

Zutaten für 4 Portionen:

-        1 kleiner Hokkaido-Kürbis (ca. 1,2kg)

-        400 g Kartoffeln (mehligkochend)

-        2 Schalotten

-        2 EL Olivenöl

-        1 TL Currypulver

-        ca. 800 ml Gemüsebrühe

-        200 ml Kokosmilch light

-        ½ TL Chiliflocken

-        1 – 2 TL Limettensaft

-        Pfeffer

-        Salz

-        400 g Garnelen ohne Schale und Kopf, entdarmt (frisch oder aufgetaute TK-Ware)

-        4 Scheiben Vollkornbrot

 

Zubereitung (ca. 45 Minuten):

1.     Hokkaido waschen, mit einem großen Messer halbieren und die Kerne herausschaben. Kürbisfleisch in Stücke schneiden. Kartoffeln waschen, schälen und ebenfalls würfeln. Schaloffen abziehen und fein würfeln.

2.      In einem großen Topf 1 EL Olivenöl erhitzen. Die Schalottenwürfel darin bei mittlerer Hitze 2 – 3 Minuten glasig dünsten. Kürbis- und Kartoffelwürfel zufügen und ca. 3 Minuten unter Rühren mitbraten. Currypulver darüberstäuben und Gemüsebrühe angießen. Das Gemüse zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 20 Minuten garen, bis der Kürbis und die Kartoffeln weich sind. Kokosmilch angießen und Suppe fein pürieren. Mit Chiliflocken, Limettensaft, Pfeffer und Salz abschmecken.

3.      Garnelen abbrausen, mit Küchenpapier trockentupfen. Mit etwas Pfeffer und Jodsalz würzen. 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Garnelen darin unter Wenden von jeder Seite 1 – 2 Minuten anbraten, bis sie eine rote Farbe und eine leichte Bräune haben. Danach mit Chiliflocken bestreuen. Kürbissuppe verteilen und die Garnelen auf unseren OXNFEIA® Spießen zur Suppe reichen. Vollkornbrot nach Belieben rösten und dazu reichen.

Die Garnelen und das Vollkornbrot können übrigens auch perfekt auf unserer Steakpfanne im Gartenkamin zubereitet werden.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.